Jetzt WINTERFAN WERDEN!
Kontakt | Viessmann.com | Heizung.de

Eric Frenzel

Nordischer Kombinierer


www.eric-frenzel.com

Eric Frenzel

Nordischer Kombinierer

3-facher Goldmedaillengewinner bei Olympischen Spielen
6-facher Weltmeister
5-facher Gesamtweltcup-Sieger

Geburtstag: 21.11.1988
Beruf: Oberfeldwebel
Verein: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal
Größe/Gewicht: 1,76 m / 60 kg
Kaderstatus: A-Kader
Hobbys: Volleyball, Musik
Blick ins Familienalbum: Vater Uwe war Biathlet. Erics Bruder Hannes ist zehn Jahre jünger und auch auf Langlauf-Ski unterwegs.

Mehr Infos
Mehr Infos

Karriere

Erics sportliche Karriere startete im Alter von drei Jahren zunächst auf Alpinski. Mit sechs trat er dem SSV Geyer bei und begann mit der Nordischen Kombination. 2001 kam der Jüngste der deutschen Mannschaft auf das Sportinternat in Oberwiesenthal und wechselte den Verein. Seit 2004 gehört Eric dem C-Kader des DSV an. Heimtrainer sind Jens Einsiedel und Frank Erlbeck. Am liebsten startet der Newcomer im Einzel:„Gerade die längeren Laufdistanzen kommen mir entgegen.“ Erics Lieblingsschanzen stehen in Klingenthal und Sapporo. In Japan hatte Eric auch bei seiner ersten Weltmeisterschaft mit Trainingsbestweiten aufhorchen lassen. Kurze Zeit später gewann der Sachse bei den Junioren seinen ersten internationalen Titel. 2011 in Oslo avancierte Eric dann mit vier Medaillen zum erfolgreichsten Kombinierer der Weltmeisterschaften. In der Saison 2012/13 gelang es ihm erstmals den Gesamtweltcup für sich zu entscheiden, außerdem verteidigte er seinen Einzel-Weltmeisterstitel in Val di Fiemme (ITA).

Resultate

Medaillen bei Olympischen Winterspielen
2018   Gold (Einzel/Normalschanze, Team), Bronze (Großschanze), Pyeongchang (KOR)
2014   Gold (Einzel), Silber (Team-Sprint), Sotschi (RUS)
2010   Bronze (Team), Vancouver (CAN)

Medaillen bei Weltmeisterschaften
2017   Gold (Team, Team-Sprint), Silber (Einzel), Lahti (FIN)
2015   Gold (Team) Silber (Team-Sprint), Falun (SWE)
2013   Gold (Einzel), Bronze (Team-Sprint), Val di Fiemme (ITA)
2011   Gold (Einzel), Silber (Team), Bronze (Einzel), Oslo (NOR)
2009   Silber (Team), Liberec (CZE)

Medaillen bei Junioren-Weltmeisterschaften
2007   Gold (Sprint), Silber (Team), Tarvisio (ITA)

Weltcup-Top3-Platzierungen bei Einzel-Wettbewerben
2018/19
2. Platz, Lillehammer (NOR)
2. Platz, Lillehammer (NOR)

2017/18
1. Platz, Trondheim (NOR)
1. Platz, Ramsau (AUT)
2. Platz, Kuusamo (FIN)

2016/17
2. Platz, Kuusamo (FIN)
1. Platz, Lillehammer (NOR)
1. Platz, Lillehammer (NOR)
3. Platz, Ramsau (AUT)
1. Platz, Ramsau (AUT)
1. Platz, Lahti (FIN)
2. Platz, Lahti (FIN)
1. Platz, Val di Fiemme (ITA)
1. Platz, Val di Fiemme (ITA)
3. Platz, Chaux-Neuve (FRA)
2. Platz, Seefeld (AUT)
2. Platz, Seefeld (AUT)
1. Platz, Seefeld (AUT)
4. Platz, Pyeongchang (KOR)
2. Platz, Pyeongchang (KOR)
2. Platz, Oslo (NOR)
1. Platz, Trondheim (NOR)
1. Platz, Schonach (GER)
1. Platz, Schonach (GER)

2015/16
1. Platz, Ramsau (AUT)
1. Platz, Chaux Neuve (FRA)
2. Platz, Chaux Neuve (FRA)
1. Platz, Seefeld (AUT)
1. Platz, Seefeld (AUT)
1. Platz, Seefeld (AUT)
3. Platz, Oslo (NOR)
2. Platz, Trondheim (NOR)
1. Platz, Trondheim (NOR)
1. Platz, Lahti (FIN)
2. Platz, Lahti (FIN)
2. Platz, Val di Fiemme (ITA)
1. Platz, Schonach (GER)
1. Platz Gesamtweltcup

2014/15
1. Platz, Sapporo (JPN)
1. Platz, Sapporo (JPN)
1. Platz, Seefeld (AUT)
1. Platz, Chaux-Neuve (FRA)
1. Platz, Lillehammer (NOR)
1. Platz Gesamtweltcup

2013/14
1. Platz, Oberstdorf (GER)
1. Platz, Seefeld (AUT)
1. Platz, Ramsau (AUT)
1. Platz, Kuusamo (FIN)
1. Platz, Lillehammer (NOR)

2012/13
2. Platz, Oslo (NOR)
1. Platz, Oslo (NOR)
1. Platz, Lahti (FIN)
2. Platz, Sotschi (RUS)
1. Platz, Klingenthal (GER)
1. Platz, Klingenthal (GER)
1. Platz, Seefeld (AUT)
1. Platz, Seefeld (AUT)
3. Platz, Lillehammer (NOR)
1. Platz Gesamtweltcup

2011/12
1. Platz, Lillehammer (NOR)
6. Platz Gesamtweltcup

2010/11
3. Platz, Ramsau (AUT)
2. Platz, Lahti (FIN)
2. Platz, Lahti (FIN)
4. Platz Gesamtweltcup

2009/10
3. Platz, Kuusamo (FIN)
3. Platz, Kuusamo (FIN)
3. Platz, Lillehammer (NOR)
3. Platz, Val di Fiemme (ITA)
3. Platz, Val di Fiemme (ITA)
1. Platz, Schonach (GER)
1. Platz, Seefeld (AUT)
2. Platz, Seefeld (AUT)
4. Platz Gesamtweltcup

2008/09
11. Platz Gesamt-Weltcup

2007/08
9. Platz Gesamt-Weltcup Sprint
1. Platz, Klingenthal (GER)
2. Platz, Klingenthal (GER)
2. Platz Einzel, Lathi (FIN)
7. Platz Gesamt-Weltcup

Social Media