Jetzt WINTERFAN WERDEN!
Kontakt | Viessmann.com | Heizung.de

Felix Loch

Rennrodler


www.felixloch.de

Felix Loch

Rennrodler

3-facher Olympiasieger
13-facher Weltmeister
6-facher Gesamtweltcupsieger
5-facher Europameister
6-facher Deutscher Meister

Geburtstag: 24.07.1989
Beruf: Bundepolizist
Verein: RC Berchtesgaden
Größe/Gewicht: Größe: 1,90 m/90 kg
Kaderstatus: Olympiakader
Hobbys: Surfen, Radfahren, Golfen

     
  • Felix Loch

    Ich möchte bei meinen täglichen Fahrten zum Stützpunkt meinen CO2 Verbrauch reduzieren, indem ich die 50km mit dem E-Bike, E-Roller oder bei schlechtem Wetter mit dem E-Auto zurücklege.

    Felix Loch
     
  • Felix Loch

    Ich möchte bei meinen täglichen Fahrten zum Stützpunkt meinen CO2 Verbrauch reduzieren, indem ich die 50km mit dem E-Bike, E-Roller oder bei schlechtem Wetter mit dem E-Auto zurücklege.

    Felix Loch
Mehr Infos
Mehr Infos

Karriere

Bereits mit fünf Jahren begleitet Felix seinen Vater an die Rodelbahn. Seine eigene Karriere im Eiskanal nimmt schnell an Fahrt auf. Ab 2002 ist er in den Jugendaltersklassen zunächst auf dem Zweisitzer erfolgreich und wird von 2003 bis 2005 dreimal in Folge Deutscher Jugend Meister auf dem Einsitzer. In der Saison 2004/05 beendet er den Juniorenweltcup auf Gesamtrang zwei, nach vier Siegen in der anschließenden Saison setzt er sich dort erstmals als Gesamtsieger durch. Im Winter 2006/07 startet Felix erstmals im Weltcup. Vier Top-10-Platzierungen dort und parallel dazu zwei Junioren-WM-Titel in Cesana (ITA) qualifizieren ihn im gleichen Winter für eine erste WM-Teilnahme in Innsbruck-Igls (AUT), die er auf Rang 9 beendet. Mit gerade einmal 18 Jahren wird Felix ein Jahr später bei der Heim-WM 2008 in Oberhof der bislang jüngste Rodel-Weltmeister. Die Krönung seiner Sportkarriere erlebt der zu diesem Zeitpunkt 20-Jährige bei den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 als Olympiasieger im Einsitzer. Seinen Olympiatriumph wiederholt der inzwischen mehrfache Weltmeister bei den Winterspielen im russischen Sotschi, wo er 2014 neben Gold auf dem Einsitzer auch mit der Team-Staffel siegreich ist. Nach durchwachsenem Start in den Winter 2015/16 beendet Felix die Weltcupsaison zum fünften Mal in Folge als Gesamtsieger. Bei der WM 2016 auf seiner Heimbahn am Königssee räumt er zudem alle drei Goldmedaillen ab. Ganz anders verläuft die Saison 2016/17. Im Gesamtweltcup muss er sich dem Russen Roman Repilow geschlagen geben, in Innsbruck-Igls (AUT) bleibt er erstmals seit zehn Jahren bei einer WM ohne Medaille. Im Olympiawinter 2018 gewinnt Felix den Gesamtweltcup zum sechsten Mal, patzt in Pyeonchang (KOR) in Führung liegend im letzten Wertungslauf und fährt ohne Medaille nach Hause. 2018/19 fährt Felix lange seiner Form hinterher. Erst bei der WM in Winterberg läuft er zu Hochform auf und holt sich auch dort den kompletten Medaillensatz. Mit seinem sechsten WM-Einzeltitel stellte er die Bestmarke von Armin Zöggeler ein.

Resultate

Olympische Winterspiele
2014 Gold (Einsitzer), Gold (Team-Staffel), Sotschi (RUS)
2010 Gold (Einsitzer),  Vancouver (CAN)

Weltmeisterschaften
2016 Gold (Sprint, Einsitzer, Team), Königssee (GER)
2015 Silber (Einsitzer), Gold (Team), Sigulda (LAT)
2013 Gold (Einsitzer, Team-Staffel), Wistler (CAN)
2012 Gold (Einsitzer), Altenberg (GER)
2011 Silber (Einsitzer), Cesane (ITA)
2009 Gold (Einsitzer, Team-Staffel), Lake Placid (USA)
2008 Gold (Einsitzer, Team-Staffel), Oberhof (GER)

Junioren-Weltmeisterschaften
2008 Silber (Einsitzer), Lake Placid (USA)
2007 Gold (Einsitzer, Team-Staffel), Cesana (ITA)
2006 Gold (Einsitzer, Team-Staffel), Winterberg (GER)

Top-5-Weltcupplatzierungen bei Einsitzerwettbewerben
2018/19
2. Platz, Whistler (CAN)
1. Platz, Innsbruck (AUT)

2017/18
2. Platz, Sigulda (LAT)
5. Platz, Lillehammer (NOR)
1. Platz, Oberhof (GER)
1. Platz, Calgary (CAN)
3. Platz, Altenberg (GER)
2. Platz, Winterberg (GER)
3. Platz, Innsbruck (AUT)
1. Platz Gesamtweltcup

2016/17
4. Platz, Winterberg (GER)
1. Platz, Sprint: Winterberg (GER)
4. Platz, Sprint: Park City (USA)
4. Platz, Königssee (GER)
4. Platz, Sigulda (LAT)
4. Platz, Sprint: Sigulda (LAT)
1. Platz, Oberhof (GER)
2. Platz, Altenberg (GER)
2. Platz Gesamtweltcup

2015/16
7 x Platz 1
1. Platz Gesamtweltcup

2014/15
1. Platz, Lake Placid (USA)
2. Platz, Calgary (CAN)
1. Platz, Königssee (GER)
1. Platz, Oberhof (GER)
1. Platz, Winterberg (GER)
1. Platz, Altenberg (GER)
3. Platz, Sotchi (RUS)
1. Platz Gesamtweltcup

2013/14
1. Platz, Altenberg (GER)
1. Platz, Königssee (GER)
5. Platz, Park City (USA)
3. Platz, Lillehammer (NOR)
1. Platz, Innsbruck-Igls (AUT)
4. Platz, Winterberg (GER)
1. Platz, Whistler (CAN)
1. Platz Gesamtweltcup

Platzierungen im Gesamtweltcup
2012/13 01. Platz
2011/12 01. Platz
2010/11 02. Platz
2009/10 03. Platz
2008/09 04. Platz
2007/08 03. Platz
2006/07 27. Platz

Deutsche Meisterschaften
2018 Gold, Winterberg (GER)
2016 Gold, Königssee (GER)
2014 Gold, Winterberg (GER)
2012 Gold, Altenberg (GER)
2010 Gold, Winterberg (GER)
2009 Gold, Königssee (GER)
2008 Bronze, Oberhof (GER)