Kontakt | Viessmann.com | Heizung.de

Marina Sauter

Marina Sauter

Jugendweltmeisterin

Geburtstag: 23. April 1997
Beruf: Studentin
Verein: DAV Sektion Ulm e.V.
Größe/Gewicht: 160 cm / 50 kg
Kaderstatus: Perspektivkader
Hobbys: Backen, Häkeln

Karriere

Nach einem Schnuppertraining im Biathlonzentrum Dornstadt beginnt die zehnjährige Marina 2007 mit dem Training und feiert wenig später erste Erfolge in den nationalen Nachwuchsserien. 2013 wechselt sie ins Sportinternat Furtwangen. Ihre bislang größten Erfolge feiert Marina bei den Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften 2016. Bei den Jugendrennen im rumänischen Cheile Gradistei gewinnt sie erst Gold im Einzel, später noch Bronze in der Verfolgung. Im Anschluss an den erfolgreichen Winter legt sie erfolgreich ihre Abiturprüfungen ab.
Im folgenden Winter bekommt Marina ihre ersten Einsätze im IBU-Junior-Cup und darf auch bei den Junioren-Europameisterschaften starten, verpasst wegen einer Handverletzung nach einem Mountainbike-Unfall allerdings die Teilnahme an der Juniorenweltmeisterschaft.
In der Saison 2017/18 steht Marina bei einem IBU-Junior-Cup-Rennen erstmals ganz oben auf dem Podest und läuft in dieser Serie noch weitere fünf Mal unter die Top-5. Bei den Juniorenweltmeisterschaften 2018 in Otepää (EST) verpasst sie auf Platz vier mit dem Team nur knapp eine Medaille.
Neben dem Sport betreibt Marina ein Fernstudium in Internationalem Management.

2017/18

IBU-Junior-Cup
1. Platz | Sprint | Ridnaun (ITA)
2. Platz | Einzel | Ridnaun (ITA)
4. Platz | Sprint | Obertilliach (AUT)
4. Platz | Sprint | Nove Mesto (CZE)
5. Platz | Sprint | Obertilliach (AUT)
5. Platz | Sprint | Nove Mesto (CZE)

2016/17

JWM | 2016 | Cheile Gradistei (ROM)
Gold | Einzel
Bronze | Verfolgung