Kontakt | Viessmann.com | Heizung.de
26. November 2016 Viessmann Sport

Grandioser Saisonauftakt – Vier WC-Siege für deutsche Athleten

Das Podium von Kuusamo (FIN)

Gelbes Trikot – Freund glänzt in Kuusamo

Beim zweiten Weltcupspringen im finnischen Kuusamo ließ Severin Freund die komplette Konkurrenz hinter sich. Mit Spüngen auf 146,0 und 138,0 Meter (290,0 Pkt.) verwies er den Norweger Daniel Andre Tande (279 Pkt.) und Manuel Fettner aus Östrerreich (273,3 Pkt.) deutlich auf die Plätze zwei und drei. Mit seinem 22. Weltcup-Sieg schlüpft der Vortages-Zweite damit auch ins Gelbe Trikot des Weltcup-Gesamtführenden.

Von den anderen Deutschen Athleten schaffte es nur Karl Geiger als Neunter in die Top-Ten-Ränge. Richard Freitag, der zur Halbzeit noch aussichtsreich auf Platz fünf gelegen hatte, wurde 16. Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe und Andreas Wellinger sammelten auf den Rängen 15, 19 und 20 ebenfalls Weltcup-Punkte. Junioren-Weltmeister David Siegel scheiterte einen Tag nach seinem guten 19. Platz bereits in der Qualifikation.

Nordische Kombination: Doppelsieg zum Saisonauftakt

In brillanter Form präsentierten sich die deutschen Kombinierer zum Saisonauftakt in Kuusamo (FIN). Rydzek, der nach dem Springen auf Platz zwei hinter dem Japaner Akito Watabe in die Loipe ging, konnte bei der Hälfte der 10km Distanz die entscheidende Attacke setzen, löste sich von seinen Kontrahenten und fuhr das Rennen einsam nach Hause. Hinter ihm begann der Kampf um die weiteren Podestplätze. Eric Frenzel und Björn Kircheisen – mit rund 40 Sekunden Rückstand gestartet – nahmen zunächst zusammen die Verfolgung auf, bevor Frenzel den Turbo zündete und sich allein auf Position zwei vorkämpfte. Der Norweger Joergen Graabak wurde Dritter.

Björn Kircheisen, Fabian Rießle und Vinzenz Geiger ergänzten auf den Rängen sechs, acht und elf eine beachtliche Mannschaftsleistung.

Deutsche Rennrodler erobern das Podium

Am ersten Weltcup-Tag der Rennrodler in Winterberg gelang den deutschen Athleten ein Traumstart. Sowohl die deutschen Damen als auch die Doppelsitzern starteten mit Dreifachsiegen in die Saison. Natalie Geisenberger gewann mit vier Zehnteln vor Tatjana Hüfner und Dajana Eitberger. Bei den Doppelsitzern dominierten Toni Eggert/ Sascha Benecken vor den Newcomern Robin Geueke/David Gamm und den Olympiasiegern Tobias Wendl/Tobias Arlt.

Sandra Ringwald auf Platz 12

26.11.2015, Ruka, Finland, (FIN): Sandra Ringwald (GER)

26.11.2015, Ruka, Finland, (FIN): Sandra Ringwald (GER)

Beim Weltcup-Auftakt der Langläufer sprintete Sandra Ringwald als beste Deutsche auf Platz 12. Im Halbfinale kam Ringwald nicht über einen sechsten Platz hinaus. Im Finale gewann Stina Nilsson aus Schweden vor den Norwegerinnen Maiken Caspersen Falla und Heidi Weng. Bei den Herrenn gelang dem Norweger Paal Golberg ein Überraschungscoup. Als Ersatzmann für den kränkelnden Olympiasieger Petter Northug ins Rennen gestartet, sprintete der 26jährige als Sieger über die Ziellinie. Calle Halfvarsson aus Schweden und Junioren-Weltmeister Johannes Hösflot Kläbo aus Norwegen komplettierten das Podest.

Fotos: NordicFocus.com