Kontakt | Viessmann.com | Heizung.de

Winter mit Hindernissen

Viele Spitzenresultate, aber auch ein paar Misserfolge Die Qualifikation der Skispringer in Trondheim war ein trauriger Endpunkt einer ungewöhnlichen Saison. #Stefan Leyhe, einer der Erfolgsgaranten im deutschen Team, stürzte, riss sich das Kreuzband und wird monatelang ausfallen. Schlimmer hätte die Saison für Leyhe nicht enden können, eine, die für den Hessen bis zu diesem unglücklichen Finale glänzend verlaufen war. Heimsieg in Willingen, fest etabliert in der Weltspitze und eine feste Größe im Team – Leyhe weiß – Verletzung hin oder her – er kann ganz vorn dabei sein, wenn die Form stimmt. Andere hatten da mehr Schwierigkeiten in diesem Winter.

Weiterlesen

Das Team als Star

Deutsche Biathleten überzeugten in Antholz als Mannschaft Denise Herrmann war es vorbehalten, den Bann zu brechen. Denn nach einer Saison voller Hochs und Tiefs schaffte die Sächsin als erste Deutsche den Durchbruch bei der WM, schoss und rannte zur Silbermedaille und sorgte für Erleichterung bei der ganzen Mannschaft. Überhaupt: Die Mannschaft! Selten sah man eine so homogene und füreinander einstehende Truppe in schwarz-rot-gold, wie in den WM-Tagen in Italien. Die setzte das um, was Trainer und sportliche Leitung vorgegeben hatten. Man konzentrierte sich auf die Teamwettbewerbe und suchte besonders da den Erfolg. Das klappte, drei der fünf Medaillen wurden durch

Weiterlesen

Highlights in der Höhe

Das Biathlon-Mekka Antholz in Südtirol erwartet die Weltelite zur WM Das wird ein Fest! So oder so ähnlich klangen alle Kommentare, als feststand, dass das Biathlon-Mekka Antholz die Welttitelkämpfe ausrichten wird. Wieder einmal, insgesamt ist es die sechste Auflage von Weltmeisterschaften, für die sich die Südtiroler verantwortlich zeigen. Seit 1969 hat man in der Gemeinde Rasen-Antholz ein Biathlon-Stadion. Die WM feierte 1975 Premiere in Italien. Der Weltcup macht seit 1996 jährlich in der Alpengemeinde Station, mit Ausnahme der WM-Jahre versteht sich. Und es gibt noch eine weitere Besonderheit: Das Stadion und die Strecken befinden sich ca. 1.600 Meter über Meereshöhe

Weiterlesen